USB RMB ändern: vom Laufwerk zum Wechseldatenträger

Diskutiere, USB RMB ändern: vom Laufwerk zum Wechseldatenträger in Anleitungen & FAQs forum; Um einen USB-Stick als Festplatte zu verwenden, müssen die Removable-Media-Bits (RMB) des...
  • USB RMB ändern: vom Laufwerk zum...
Um einen USB-Stick als Festplatte zu verwenden, müssen die Removable-Media-Bits (RMB) des USB-Sticks geändert werden. Dies kann mit Hilfe von speziellen Tools erfolgen.

RMB beim USB-Stick ändern: So einfach geht es

USB-Sticks werden normalerweise als Wechseldatenträger statt als Festplatte erkannt. Wenn dies nicht der Fall ist, wurde das "Removable Media Bit" (RMB) geändert. Dieses eine Bit teilt dem Computer mit, ob ein Datenträger zur Datensicherung oder eine "Festplatte" mit einem weiteren System eingesteckt wurde. Diese Änderung wird beispielsweise vorgenommen, um ein Live-Linux-System von einem USB-Stick zu starten. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie das ändern können.

  • Zunächst: Je nach Hersteller gibt es unterschiedliche Programme, die verwendet werden müssen. Für HP gibt es beispielsweise das Programm "HP USB Disk Storage Format Tool". Für Lexar-USB-Sticks könnte die Software "Lexar Bootit" helfen. Beachten Sie jedoch, dass diese Software angeblich bestimmten Sticks schaden kann und daher nicht mehr vom Hersteller zum Download angeboten wird.
  • Tatsächlich müssen Sie ausprobieren, ob Sie das RMB des USB-Sticks umkehren können. Im Fall von Lexar Bootit stecken Sie zuerst den USB-Stick ein, sodass er vom Dateimanager erkannt wird, und installieren die Software.
  • Befolgen Sie die Installationsanweisungen und starten Sie anschließend das Programm. Klicken Sie dort auf "Flip Removable Bit". Nach Abschluss der Änderungen sollte der USB-Stick im Dateimanager als "Wechseldatenträger" angezeigt werden.
  • Dann können Sie den USB-Stick mit diskpart (Windows) oder gparted (Windows/Linux) formatieren. Das exFAT-Format wird empfohlen.
Eine Hand steckt einen orangen USB-Stick in einen schwarzen Laptop. Dieser wird gerade von einem Stromkabel geladen.
Das RMB eines USB-Sticks ist wichtig, um ihn als Laufwerk oder als Wechseldatenträger zu erkennen.

Das Removable Media Bit (RMB): eine Erklärung

Das Removable Media Bit, kurz RMB, wird verwendet, um einen USB-Stick entweder als "Wechseldatenträger" oder als "Festplatte" zu identifizieren. Es kann entweder den Wert 0 oder 1 haben. Im Folgenden erklären wir, warum dieses Bit wichtig ist.

  • Bei den meisten USB-Sticks ist das RMB deaktiviert (Wert = 0). Dadurch wird der Stick vom Betriebssystem als gewöhnlicher Wechseldatenträger erkannt.
  • Ohne weitere Änderungen können Videos, Bilder und andere Dateien auf den Stick verschoben und gesichert werden.
  • Wenn jedoch das RMB aktiviert ist (Wert = 1), wird der USB-Stick als Festplatte erkannt. Dies ist wichtig, um beispielsweise ein Linux-Live-Betriebssystem auszuprobieren oder Windows-To-Go-Sticks zu verwenden.
  • Übrigens muss das RMB nicht manuell aktiviert werden. Viele Programme wie Gparted oder Unetbootin aktivieren den Wert automatisch, wenn ein bootfähiger USB-Stick erstellt wird.

Ist ein USB-Stick ein Wechseldatenträger?

Ja, ein USB-Stick wird als Wechseldatenträger betrachtet. Ein Wechseldatenträger ist ein Speichermedium, das an einen Computer angeschlossen und dann entfernt werden kann, ohne den Betrieb des Systems zu beeinträchtigen. Ein USB-Stick erfüllt diese Definition, da er über einen USB-Anschluss verbunden und vom Benutzer leicht entfernt werden kann. Im Gegensatz dazu sind beispielsweise die Festplatte oder der interne SSD-Speicher eines Computers keine Wechseldatenträger, da sie fest im System eingebaut sind und nicht ohne weiteres entfernt werden können.

Kann man einen USB-Stick als Festplatte nutzen?

Ja, es ist möglich, einen USB-Stick als Festplatte zu nutzen. Ein USB-Stick kann als externes Speichermedium verwendet werden, ähnlich wie eine Festplatte. Sie können Dateien, Dokumente und Programme auf einen USB-Stick kopieren oder speichern und von dort aus darauf zugreifen. USB-Sticks bieten in der Regel eine relativ hohe Speicherkapazität und sind leicht zu transportieren, wodurch sie eine praktische und portable Lösung für Daten und Dateien darstellen. Beachten Sie jedoch, dass die Geschwindigkeit und Leistung eines USB-Sticks im Vergleich zu einer internen Festplatte möglicherweise begrenzt ist. Es empfiehlt sich auch, regelmäßig Sicherungskopien Ihrer Daten anzufertigen, um mögliche Datenverluste zu vermeiden.

 
K
Klaus

Lösungsvorschläge

Hey,

Das sollte dir weiterhelfen:
Thema: USB RMB ändern: vom Laufwerk zum Wechseldatenträger

Similar threads: USB RMB ändern: vom Laufwerk zum Wechseldatenträger

USB Stromlos machen

in Windows 11 Einstellungen
USB Stromlos machen: Hallo, ich möchte beim ausschalten des Laptops, dass auch die USB Buchse stromlos ist. Der USB Hub der daran hängt, frisst auch im abgeschalteten Modus Strom. Ich benutze Windows 11 Bei Win 10 konnte ich das Problem lösen, aber jetzt mit Win 11 nicht. Vielleich kann mir jemand einen Tipp geben...
Langsames Aufladen über USB-C: Ich habe ein TP T470 und das USB-C-Laden funktioniert, aber sehr langsam. Ich habe zwei verschiedene USB-C PD-Ladegeräte, beide mit einer Leistung von 65 Watt (ein Motorola-65-Watt-Ladegerät und ein USB-C-Ladegerät für das Google Pixel-Buch), aber mein T470 lädt nur mit 45 Watt, egal welches ich...
Die Installation von Windows auf einer frischen zweiten SSD ohne USB-Stick mit EasyBCD funktioniert nicht: Mein Laptop hat eine eingebaute 512GB SSD und einen zweiten freien m.2-Slot, also habe ich die NVME Samsung Evo 980 1TB gekauft und möchte jetzt Windows auf dieser Festplatte installieren und die Daten auf der 512GB Festplatte behalten, die derzeit meine Systemfestplatte ist. Ich habe die...
Bootfähiger USB steckt in einer BSOD-Schleife fest: Ich habe versucht, mein Windows 10 auf 22h2 (mit 1903) zu aktualisieren, aber es hat nicht geklappt. Im Grunde habe ich jede Methode ausprobiert, die ich gesehen habe, aber keine davon hat funktioniert. Ich versuche, ein neues mit einem bootfähigen USB zu installieren, und ich bekomme diesen...
Nicht in der Lage, einen ThinkPad x13s von USB zu booten, dachte ich, ich würde es hier versuchen: 1st Mal hier gepostet. Ich habe ein ThinkPad x13s, auf dem ich versuche, Windows zu installieren. Ich versuche, von einem Win 11 USB-Laufwerk zu booten, das ich erstellt habe. Wenn ich jedoch das Laufwerk im Boot-Menü auswähle, wird der Bildschirm für ein paar Sekunden schwarz, und ich bin...
Unterstützt der T480 das USB-PD-Laden?: Ich frage mich, ob das T480 USB-PD-Laden unterstützt. Ich möchte eine USB-C-Powerbank bekommen. Um es klar zu stellen, ich möchte das T480 gegebenenfalls über USB-PD aufladen.RED:1bhm995
Zurück
Oben